Reibwerte

Die Reibungswerte µGes, µGewinde, µKontaktfläche weisen Streuungen auf, da sie von vielen Faktoren abhängig sind, wie z.B. der Werkstoffpaarung, der Oberflächengüte (Rauhtiefe Rz, Ra), der Oberflächenbehandlung (blank, geschwärzt, galvanisch behandelt) und der Art der Schmierung (ohne/mit Öl, Molybdändisulfid, Molykote®-Paste, Gleitbeschichtungen, etc.). 


Die folgende Tabelle enthält Reibungszahlen für Gewinde und Kontakt- bzw. Auflagefläche. Für eine sichere Montage ist es wichtig, die Reibungsbedingungen genau zu definieren und deren Streuung so gering wie möglich zu halten. Bei großer Streuung wird die erzielte Vorspannkraft sehr stark schwanken. Die übliche Toleranz des Anziehdrehmoments hat dagegen nur einen kleinen Einfluss auf das Ergebnis. Eine exakte Ermittlung der Reibungswerte ist in der ISO 16047 festgelegt.

Quellen:

VDI 2230 Blatt 1 - Systematische Berechnung hochbeanspruchter Schraubenverbindungen - Zylindrische Einschraubenverbindungen


DIN EN ISO 16047 - Verbindungselemente - Drehmoment/Vorspannkraft-Versuch 

CONTACT US

Hohe Buche 13

97996 Niederstetten

FOLLOW US

© Copyright. All Rights Reserved.